Skip to main content

HIGH-END Ausrüstung (ins besonders im Wärmebild-Sektor) eröffnet ein neues und rentables Geschäftsfeld

Die HIGH-END Kameraausrüstung (optisch: X7 mit 6K-Auflösung und mehreren Wechsel-Objektiven sowie thermal: XT2 (FLIR) R 640-13mm 30 Hz = weltweit leistungsfähigste IR-Kamera in der Kompaktklasse) eröffnet – explizit im Bereich der WÄRMEBILD-AUFNAHMEN – ein neues (interessantes und so wie die ersten Abklärungen ergaben => rentables) Geschäfts-Modell.

Ausgangslage: Ein Ingenieurbüro muss im Rahmen eines Gesamtauftrags auch Wärmebild-Aufnahmen beibringen und steht deshalb vor der Entscheidung: intern – 1 oder 2 Mitarbeitenden – die entsprechende Fachkenntnisse (Drohnenflug/Grundlagen der Thermografie/Interpretation der Aufnahmen etc.) aneignen zulassen und die entsprechende Gerätschaft (Grundausstattung mit absolut-minimalster Kalkulation ab CHF 25’000.-) zu erwerben
oder
die entsprechenden Wärmebild-Aufnahmen (welche in der Regel dem Auftraggeber weiterbelastet werden können) bei einem Anbieter ‘einzukaufen’, wobei die Vergütung auf gehobenem Niveau stattfindet, jedoch ‘Vorlauf-Investitionen’ (Schulung der Mitarbeitenden/Kauf der Gerätschaften) und fortlaufende Unterhaltskosten (Firmware/Flugverbotszonen etc. aktuell halten/Versicherungen/Platzbedarf bzw. Miete der Lagerräumlichkeiten etc.) wegfallen.

Scroll Up